Georg Baselitz
Heulende Hunde. Druckgrafik 1964‚Äď2017

Spaziergang
Georg Baselitz
Spaziergang
2004
Aquatinta (Zuckertusche) auf Somerset white satin
84,5 √ó 65,5 cm
© Georg Baselitz 2017; Foto: Jochen Littkemann, Berlin


L R
Georg Baselitz
L R
1966
Farbholzschnitt von drei Stöcken auf weißem Zeichenpapier
42 x 33 cm
Museum Morsbroich, Leverkusen; © Georg Baselitz 2017
Heulende Hunde
Georg Baselitz
Heulende Hunde
1964
√Ątzradierung und Vernis mou auf Zink, auf Kupferdruck-B√ľtten
24,7 x 30,2 cm
Museum Morsbroich, Leverkusen; © Georg Baselitz 2017; Foto: farbanalyse, Köln
13. Oktober 2017 - 04. März 2018

Baselitz‚Äės Grafik ‚Ķ ist so √ľberlegen und doppelb√∂dig, da√ü manche sie als unbeholfen ansehen. Tats√§chlich ist sie jedoch hemmungslos elegant ‚Ķ man ist immer unterwegs in einem Drama mit gro√üem Risiko. (Per Kirkeby 1981)Georg Baselitz entdeckte bereits fr√ľh die Druckgrafik f√ľr sich, und aus dieser Fr√ľhzeit stammt auch die Titel gebende Radierung Heulende Hunde von 1964. Von Anfang an erwies sich Baselitz als ebenso exzellenter wie experimentierfreudiger Grafikk√ľnstler. Er testete die technischen und gestalterischen M√∂glichkeiten der Druckgrafik konsequent aus und wurde zum Wegbereiter einer Renaissance des Holzschnitts in den 1980er Jahren. H√§ufig im R√ľckgriff auf Motive seiner Zeichnungen und Gem√§lde entsteht ein enorm vielf√§ltiges und eigenst√§ndiges druckgrafisches Ňíuvre. Dabei hielt Baselitz immer die Grenzen zwischen den verschiedenen druckgrafischen Verfahren offen und reflektierte die spezifischen Bedingungen des Mediums. Mit der √úbersetzung in die Grafik unterzog Baselitz seine Bildideen einer Probe. Um sie in der f√ľr die Druckgrafik n√∂tigen Einfachheit auszuf√ľhren, musste er zum Kern einer bildnerischen Idee vordringen. So konnte er sehen, wie weit jene Werke ‚Äěnicht nur zuf√§llig‚Äú, sondern ‚Äěso demonstrativ sind, da√ü man sie √ľbertragen kann‚Äú (Baselitz 1989).Das Museum Morsbroich verf√ľgt √ľber eine der umfangreichsten Sammlungen an Druckgrafik von Georg Baselitz. F√ľr die Ausstellung werden die herausragenden Eigenbest√§nde der 1960er bis 1990er Jahre erg√§nzt durch eine zusammen mit Georg Baselitz getroffene Auswahl von Werken aus der j√ľngeren und aktuellen Druckgrafik-Produktion.Kurator der Ausstellung ist Fritz Emslander.

Bis einschließlich 27. Januar können Sie die Ausstellung zum ermäßigten Eintrittspreis besuchen.

Die beiden unteren Etagen sind wegen Ausstellungswechsels geschlossen.

Mit freundlicher Unterst√ľtzung.

 

Abb. Homepage:Georg Baselitz, Partisan (II), 1966 (Detail)Farbholzschnitt auf elfenbeinfarbenem Ingresb√ľttenMuseum Morsbroich, Leverkusen; ¬© Georg Baselitz 2017